MENSCHENBEWEGENHELFEN
© Dr. med. J. Lunger, Orthopädische Praxis
Die Therapie unserer Patienten erfolgt aus einer Hand - von der ersten Patientengeschichte über die Operationsaufklärung bis zur Operation und der entsprechenden Nachbehandlung Ambulante Operationen Kleine Eingriffe wie Arthroskopien, Hand-oder Fusseingriffe können ambulant durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass Patienten zeitnah vor der Operation in die Tagesklinik kommen und nach einer entsprechenden Überwachungszeit in Begleitung einer Vertrauensperson nach Hause gehen können. Somit kann die Nacht in gewohnter Umgebung verbracht werden. Damit diese ohne Schmerzen verläuft, erhalten die Patienten ausreichend Schmerzmittel mit. Am Folgetag wird die Operation und deren Verlauf nochmals ausführlich in der Praxis erklärt und ebenfalls die Nachbehandlung erläutert. Meist werden die Hautfäden 10-14 Tage nach der Operation in der Praxis entfernt und erneut die Wunde überprüft. Einige Wochen später erfolgt die Abschlusskontrolle. Die Behandlung verbleibt somit in einer Hand. Stationäre Operationen Komplexere Eingriffe führen wir in unserer Belegabteilung in der Kreisklinik Mindelheim durch. Die Patienten kommen typischerweise in der früh am OP Tag und verbleiben für einige Tage zur Überwachung und Mobilisation auf der Station. Visite, Anordnungen etc. - auch hier bleibt die Therapie in einer Hand. Und sollte kurfzristig eine Visite oder Besprechung notwendig sein ist für Dr. Lunger der Weg von der Praxis im 4. Stock eine Etage tiefer die Sache eines Augenblicks.  
© Dr. med. Josef Lunger, Orthopädische Praxis
Die Therapie unserer Patienten erfolgt aus einer Hand - von der ersten Patientengeschichte über die Operationsaufklärung bis zur Operation und der entsprechenden Nachbehandlung Ambulante Operationen Kleine Eingriffe wie Arthroskopien, Hand-oder Fusseingriffe können ambulant durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass Patienten zeitnah vor der Operation in die Tagesklinik kommen und nach einer entsprechenden Überwachungszeit in Begleitung einer Vertrauensperson nach Hause gehen können. Somit kann die Nacht in gewohnter Umgebung verbracht werden. Damit diese ohne Schmerzen verläuft, erhalten die Patienten ausreichend Schmerzmittel mit. Am Folgetag wird die Operation und deren Verlauf nochmals ausführlich in der Praxis erklärt und ebenfalls die Nachbehandlung erläutert. Meist werden die Hautfäden 10-14 Tage nach der Operation in der Praxis entfernt und erneut die Wunde überprüft. Einige Wochen später erfolgt die Abschlusskontrolle. Die Behandlung verbleibt somit in einer Hand. Stationäre Operationen Komplexere Eingriffe führen wir in unserer Belegabteilung in der Kreisklinik Mindelheim durch. Die Patienten kommen typischerweise in der früh am OP Tag und verbleiben für einige Tage zur Überwachung und Mobilisation auf der Station. Visite, Anordnungen etc. - auch hier bleibt die Therapie in einer Hand. Und sollte kurfzristig eine Visite oder Besprechung notwendig sein ist für Dr. Lunger der Weg von der Praxis im 4. Stock eine Etage tiefer die Sache eines Augenblicks.